INFORMATIV. DIREKT. SPRUCHREIF.

LERNEN SIE UNS EINFACH BESSER KENNEN.

Insider-Wissen aus erster Hand: Tauchen Sie ein in unsere Arbeit. Erfahren Sie Wissenswertes rund um die Druckluft und Pneumatik.

Kundelösugen

20.01.2021 - Wussten Sie eigentlich, dass wir auch außerhalb unseres umfangreichen Sortiments echte MACHER sind?

Egal ob Sonderzylinder oder individuell konfektionierte und einbaufertige Systemlösungen: Für Sie machen wir das!

Bei RIEGLER Engineering packen wir jederzeit gerne an, um individuelle Sonderlösungen ab Stückzahl eins umzusetzen. Mit Leistungen von der Beratung bis zum Service der eingebauten Pneumatik machen wir Ihre Aufgabe zur unseren – und finden auf jede Ihrer Fragen eine Antwort.

Service - OEM

Sie haben Fragen?

Die Antworten geben wir Ihnen direkt:

+49 7125 9497-0 · info@riegler.de

Weihnachten

22.12.2020 - IHNEN UND IHREN FAMILIEN WÜNSCHEN WIR EIN SCHÖNES WEIHNACHTSFEST UND ALLES GUTE FÜR 2021.

Nun neigt sich auch dieses, in allen Belangen so besondere Jahr dem Ende zu. Zeit für jeden von uns, ein wenig aufzuatmen und Geschehenes revue passieren zu lassen. Aber auch eine Zeit, in der wir die Gelegenheit bekommen, Kraft und Mut fürs kommende Jahr zu sammeln.

Die Tage vom 24. Dezember 2020 bis 01. Januar 2021 nutzen wir genau dafür und machen Betriebsferien. Am letzten Versandtag in 2020, dem 23. Dezember, sind wir für Sie bis 10:00 Uhr erreichbar.

Wir bedanken uns herzlich bei Ihnen für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr und für Ihr Vertrauen. Lassen Sie uns zuversichtlich ins nächste Jahr blicken: auf dass 2021 in positivem Sinne besonders wird.

Ihr RIEGLER Team

Trusted Shops

09.12.2020 - DANKE FÜR IHRE 250 BEWERTUNGEN BEI TRUSTED SHOPS. SIE BESTÄTIGEN UNSER MACHEN.

Herzlich bedanken wir uns bei Ihnen für 250 Bewertungen bei Trusted Shops. Sie verleihen uns 4,9 von 5 Sternen. Darüber freuen wir uns sehr.

Warum wir uns für Trusted Shops entschieden haben? Damit Sie sich sicher sein können, wenn Sie uns vertrauen. Ganz nach dem Motto: EINFACH. SICHER. GESHOPPT.

Trusted Shops ist einer der führenden Anbieter von Online-Shop-Bewertungen. Sein Gütesiegel erhalten ausschließlich Online-Shops, die den hohen Qualitätskriterien entsprechen. Da Bewertungen über Trusted Shops nur transaktionsbezogen sind, ist jede dieser Bewertungen eine wirklich echte, qualifizierte Bewertung. Jeder Online-Shop mit Trusted-Shop-Siegel bietet zu jeder Transaktion den kostenfreien Käuferschutz bis zu einem Bestellwert von 100 EUR.

04.12.2020 - Hallo Herr Steuer, schön, dass Sie die Zeit gefunden haben ein kleines Interview mit uns zu führen. Bevor wir loslegen, wäre es super, Sie würden uns kurz die wichtigsten Facts zur Person Stefan Steuer nennen:

Sehr gerne. Ich bin 43 Jahre alt und im oberschwäbischen und sehr beschaulichen Bad Schussenried aufgewachsen. Die berufliche Entwicklung und meine heutige Frau haben mich bereits in frühen Jahren in den Stuttgarter/Esslinger Raum geführt. Mit meiner Frau Nicole und meinem 11-jährigen Sohn Noah lebe ich in Aichtal-Grötzingen und genieße die Lage zwischen der Stadt Stuttgart und der Region am Fuße der schwäbischen Alb.

Mein größtes Hobby, der Fußball, hat mich von früh an aktiv und intensiv bis zur Geburt meines Sohnes begleitet und meine Einstellung zu Engagement, Teamgedanke und Erfolgswille sehr geprägt. Joggen und ab und an das Radfahren bringen mir einen schönen Ausgleich zum beruflichen Alltag. In den Sommermonaten brauche ich das Meer, in den Herbst- und Winterwochen genieße ich gerne die Berge und liebe es mit meiner Familie zu reisen.

Sie sind seit Juli 2020 als Bereichsleiter Vertrieb bei der RIEGLER & Co. KG angestellt. Können Sie uns erzählen, welche Stationen Sie in Ihrer bisherigen Laufbahn innehatten und was sie persönlich am Themenfeld Vertrieb am meisten begeistert?

Meine berufliche Laufbahn ist durch und durch vertrieblich geprägt. Sie begann vor über 20 Jahren bei der Technischer Handel Freudenberg KG (im Verlauf THF-Brammer etc.) in Ravensburg bzw. Stuttgart. Es war eine tolle, lehrreiche und erfolgreiche Zeit. Ich durfte in verschiedenen Bereichen im Vertrieb tätig sein und konnte meine ersten Führungserfahrungen bereits in jungen Jahren sammeln. Die letzten 14 ½ Jahre durfte ich meine weiteren Schritte mit und bei ERIKS gehen.

Meine Hauptstationen bei ERIKS waren: Prokurist und Leiter des Regional-Centers Stuttgart. Im Anschluss daran, bekam ich die Möglichkeit, die Key-Account-Strategie von ERIKS im Ganzen und im Speziellen für das Segment Automotive mit Fokus auf das MRO-Business zu gestalten, aufzubauen und international zu verantworten.

Durch Einsatz, Engagement, einer fokussierten und professionellen Vorgehensweise im Team, verbunden mit der Offenheit für Neues kann man viel erreichen und vor allem mit Freude bewirken. Dies war und ist mir persönlich schon immer sehr wichtig. Zu Geschäftspartnern und insbesondere auch zu KollegInnen/MitarbeiterInnen möchte ich einen offenen, zielgerichteten und vertrauensvollen Umgang pflegen. Ich hatte das Glück in meiner bisherigen Laufbahn auf Mentoren und Wegbegleiter zu treffen, die mir bereits in sehr jungen Jahren ihr Vertrauen schenkten, um Verantwortung zu übernehmen und meine Stärken auszubauen. Dies führe ich gerne weiter und freue mich immer wieder, wenn ich diese Unterstützung und volles Vertrauen an meine Teams und KollegInnen weitergeben kann.

Am Vertrieb begeistert mich vor allen Dingen intern und extern mit vielen Menschen und vielseitigen Themen zu tun zu haben und gemeinschaftlich an sehr vielfältigen Lösungen zu arbeiten.

Das Jahr 2020 war leider ein Jahr, das wir uns alle ein wenig anders vorgestellt hatten. Wie haben Sie dieses Jahr, verbunden mit einem beruflichen Wechsel wahrgenommen und was hat sich durch die Corona-Situation an ihrem Tagesgeschäft am meisten geändert?

Ohne Zweifel, das Jahr 2020 hat uns alle wieder gelehrt, wie schnell die gewohnten Rahmenbedingungen privat aber auch geschäftlich massiv verändert werden können und wie wichtig es ist, flexibel auf Veränderungen reagieren zu können. Das Bewusstsein auf die menschlichen und persönlichen Werte wurde aus meiner Sicht wieder intensiviert.

Nach über 14 Jahren schöner und erfolgreicher Zeit den Arbeitgeber zu wechseln, um in einem veränderten Umfeld einen neuen Schritt zu wagen, ist ja an sich bereits ein ausreichend spannender Wandel des Alltags. Dies in Verbindung mit der Pandemie, die uns ja in allen Bereichen mit voller Härte getroffen hat, war bzw. ist eine unglaubliche Herausforderung.

In der doch sehr besonderen Zeit und dem komplett veränderten Umfeld, hatte ich jedoch das Glück, frühzeitig in einen sehr engen und vertrauensvollen Austausch mit der Geschäftsleitung von RIEGLER und dem gesamten Team zu treten. Schnell spürte ich die besonnene und professionelle Handschrift des Unternehmens. Diese Sicherheit wollen wir aktuell auch unseren Partnern, Kunden und MitarbeiterInnen geben und gehen nachhaltig die definierten strategischen Meilensteine an, ohne in Hektik zu verfallen.

Die größte Veränderung für mich, aber auch für unser gesamtes Vertriebsteam, ist bekanntlich der fehlende persönliche Kontakt zu unseren Partnern und Kunden. Diese Kontakte haben in den letzten Jahren dafür gesorgt, dass wir als vertrauensvoller Partner direkt wahrgenommen wurden und fehlen uns sehr. Hier stehen natürlich die modernen und digitalen Kommunikationsmedien im Fokus und wurden zu einem alltäglichen Arbeitstool. Wichtig ist uns, trotz der veränderten Bedingungen, als ein zuverlässiger und verlässlicher Partner wahrgenommen zu werden. Dass wir stets gerne für die Bedürfnisse unserer Kunden ansprechbar sind und darauf basierend Lösungen erarbeiten.

Einige der großen Gewinner der Corona-Situation waren eCommerce-Unternehmen auf der ganzen Welt. Wie sehen Sie das Thema Digitalisierung in Bezug auf den technischen Handel und worauf wird auch RIEGLER in diesem Zusammenhang künftig auf der Absatzseite vermehrt seinen Fokus legen?

Der Boom des eCommerce-Marktes ist im privaten aber auch im geschäftlichen Umfeld unübersehbar. Dies zeigt erneut auf, wie gewichtig die Digitalisierung für ein modernes und nachhaltig erfolgreiches Unternehmen auch im technischen Handel ist. Ich bin glücklich zu sehen, dass wir bei RIEGLER bereits eine sehr gute und innovative Basis geschaffen haben, auch unser immer stärker werdendes Vertriebsfeld eSales zu entwickeln. Der Trend einer immer schnelleren und wichtigeren digitalen Welt ist auch in unseren Ergebnissen zu sehen. Hier profitieren wir von den zurückliegenden Investitionen und Aktivitäten in diesem Bereich und werden diese weiterführen.

Trotz aller Digitalisierung und Verlagerung auf den Bereich eSales ist es uns wichtig, dass unsere Partner und Kunden auch in der Zukunft auf die vielseitigen und gewohnten Möglichkeiten von RIEGLER zugreifen und voll auf uns zählen können. Wir sehen hier vor allem die Kombination aus Bewährtem und Innovativem als Erfolgsfaktor. In all unserem Handeln stehen unsere Kunden und deren Anforderungen im Fokus.

Der Markenauftritt von RIEGLER hat letztes Jahr eine ordentliche Verjüngungskur erhalten. Welchen Beitrag werden Sie, als oberster Vertriebschef, zum Thema EINFACH. BESSER. MACHEN. leisten?

Als Teil des Vertriebsteams freue ich mich über den intensiven und sehr guten Input, welchen ich während meiner Einarbeitung aus allen Teams erhalte. Die Stärkung der Marke RIEGLER wird wichtiger Bestandteil der Ausrichtung bleiben. Um ein nachhaltiges sowie flexibles Konzept für die nächsten Jahre zu entwickeln, möchte ich die Sicht unserer wichtigen Partner in meine Analysen einbeziehen. Konkret heißt das, dass wir trotz aller Veränderungen des Marktes, die Komplexität der Prozesse und Aktivitäten reduzieren werden, damit wir EINFACH und BESSER in die Umsetzung der Anforderungen des Marktes gehen können und schnell sowie professionell handeln und MACHEN!

Welche Herausforderungen sehen Sie in der Zukunft auf RIEGLER zukommen und wie wird RIEGLER diese bewältigen?

Die letzten Jahre konnten wir auf ein wirtschaftlich florierendes Umfeld aufbauen. In diesem Jahr sehen wir vielseitige Konjunkturveränderungen an vielen Stellen. Darum müssen wir auf diverse Einflüsse und sensible Stellschrauben achten.

Trotz der fraglichen wirtschaftlichen Entwicklung im nächsten Jahr, möchten wir die Chance nutzen, unsere Prozesse und unser Handeln noch stärker auf die zentralen Anforderungen unserer Kunden und Märkte ausrichten. Wir möchten stark in die Umsetzung gehen und so unsere sowie auch die unserer Partner gute Marktpositionierung weiter stärken.

Aufgrund unserer Verlässlichkeit, der weiteren Professionalisierung und Beschleunigung im Bereich Vertrieb – die wir momentan bereits pro definiertem Vertriebsfeld angehen – sehen wir uns für die Zukunft sicher und flexibel aufgestellt.

Vielen Dank für das aufschlussreiche Interview. Wir wünschen Ihnen alles Gute für die gemeinsame Zukunft und heißen Sie noch mal herzlich willkommen im Team RIEGLER!

Danke! Beim gesamten Team und bei unseren Partnern möchte ich mich ebenso herzlich bedanken. Dass ich in diesen wenigen Monaten so schnell, positiv und sehr offen aufgenommen wurde, ist nicht selbstverständlich und wirklich schön zu spüren. Ich freue mich unglaublich darüber und sehe uns bereits jetzt auf einem sehr guten, nachhaltig erfolgreichen Weg.

Das Interview führte Svenja Klingler, Content-Marketing & Corporate Design bei der RIEGLER & Co. KG

30.10.2020 - WER IST EIGENTLICH DIESE DRUCKLUFT? ÜBER PNEUMATIK, BEGRIFFLICHKEITEN, ERZEUGUNG UND ANWENDUNG.

Sein Name passt einfach so schön zum Thema: Extra für Sie, nimmt sich unser Außendienstmitarbeiter Jochen Luft heute Zeit und fasst Wissenswertes über die Druckluft zusammen – darüber wie sie erzeugt und angewendet wird, wann wir von Pneumatik sprechen und wie eine Druckluftanlage aufgebaut ist. Aber lesen Sie selbst …

Druckluft ist im Prinzip nichts anderes als komprimierte Luft. Sie ist Umgebungsluft, die zunächst angesaugt, mittels eines Kompressors komprimiert, anschließend zur Reinigung aufbereitet und letztlich für verschiedene Zwecke genutzt wird.

In Wissenschaft und Technik bezeichnen wir die Anwendung und den Einsatz von komprimierter Luft als Pneumatik. Der Begriff der Pneumatik hat seine Wurzeln im Griechischen. Pneuma bedeutet „Wind“ oder „Atem“, aber auch „Geist“. In der Pneumatik wird mithilfe von Druckluft mechanische Arbeit verrichtet, Komponenten gesteuert oder es werden Signale übertragen.

Druckluft als Arbeitsmedium

Pneumatik beinhaltet alle technischen Anwendungen, in denen Druckluft als Arbeitsmedium verwendet wird. Im Bereich der Hydraulik dagegen ist das Arbeitsmedium eine Flüssigkeit. Druckluft wurde früher als Pressluft bezeichnet. Sie ist Umgebungsluft, die zunächst angesaugt, mittels eines Kompressors komprimiert, anschließend zur Reinigung aufbereitet und letztlich für verschiedene Zwecke genutzt wird. Ihren Einsatz erhält die Druckluft, neben den typischen Pneumatik-Anwendungen im Anlagenbau, als Aktivluft, um Stoffe zu transportieren wie beispielsweise bei einer Lackierung, als Prozessluft direkt in einem technischen Verfahren wie etwa beim Trocknen oder als Medium für Prüfprozesse, also als Prüfluft. Das Basiswissen über die Druckluft, ihre Erzeugung, Verteilung und Nutzung gehört zu den wichtigsten Grundlagen der Pneumatik.

Der Aufbau einer Druckluftanlage

Vier Teilsysteme gehören zu einer Druckluftanlage.

Erzeugung:
Nach dem Ansaugen wird die Umgebungsluft in einem Kompressor zusammengepresst.

Aufbereitung:
Wegen der Schmutz- und Staubpartikel und der Feuchtigkeit der Luft wird die Druckluft gefiltert und getrocknet.

Verteilung:
Spezielle Rohre und Schlauchleitungen führen die komprimierte Luft ihrem Bestimmungsort zu.

Nutzung:
Technisch genutzt wird Druckluft in unterschiedlicher Weise, so z. B. als Linearantrieb, für Motoren oder als Aktivluft bei Lackierarbeiten.

Druckluftanlage

druckluftanalage

Anwendungsgebiete der Pneumatik

Pneumatische Anlagen dienen
1. als Linearantriebe (Zylinder). Hier werden Teile gespannt, ausgeworfen und verschoben.
2. zum Schalten von Ventilen, beispielsweise von Hydraulikventilen, mithilfe eines pneumatisch gesteuerten Pilotventils.
3. als Druckluftmotoren für Schleif-, Bohr- und Schraubmaschinen.
4. der Versorgung von Düsen, die Trocknungs- oder Ausblasarbeiten ausführen.
5. zur Oberflächenbeschichtung, z. B. zum Lackieren durch Spritzen.

Hierfür stehe ich mit meinem Namen

druckluftanalage

Jochen Luft

Anika Niedwieser
TUSSIE Spielerinnen

18.09.2020 - Als langjähriger Partner des Frauenhandball-Bundesligisten TUSSIES Metzingen interessiert uns brennend, wie es Profisportlern in Corona-Zeiten geht. Das Interview wollen wir Ihnen nicht vorenthalten:

Anika, wie hast du die Situation seit Corona-Beginn wahrgenommen? Was hat sich für dich im Alltag verändert und wie bist du mit der veränderten Situation umgegangen?

Als Erstes habe ich von der Situation der Corona-Pandemie in Italien durch die Medien erfahren. Persönlich hat es mich dann direkt betroffen, als das Training und die Liga abrupt abgebrochen wurden.
Das Training wurde eingestellt und ich konnte aufgrund des strengen Lockdowns in Italien dann nicht mehr nach Hause zu meiner Familie fahren.
Durch die Schilderung meiner Familie, die in Südtirol lebt, habe ich natürlich schon vorher einiges erfahren und ahnte schon was auf uns zukommen würde.

Welche Einflüsse hat die Corona-Pandemie deines Erachtens nach auf den Sport?

Durch die Corona-Pandemie hat sich sehr vieles im Allgemeinen verändert, besonders im Sport. Ganz stark sind davon die Sportarten betroffen, die keine TV-Einnahmen erzielen, da diese finanziell auf die Zuschauer und Sponsoren angewiesen sind. Aktuell ist es nicht abzusehen, wann wieder vor vollen Zuschauerhallen gespielt werden darf. Gerade Metzingen ist bekannt dafür, dass die Heimspiele immer ausverkauft sind und die Stimmung in der Halle ein großer Faktor ist. Auch einige Sponsoren sind natürlich von der Krise betroffen. Wie groß die Auswirkungen werden, ist sicherlich noch nicht absehbar.

Wie hat sich die Mannschaft und im Speziellen du dich an die besondere Situation angepasst? Wie trainiert ihr in diesen Zeiten?

Durch den Ligaabbruch war die Situation zunächst unklar und jeder hat versucht sich selber fit zu halten. Als sich die Situation in Deutschland gebessert hatte, konnten wir unter gewissen Vorschriften und Hygienemaßnahmen das Training wieder aufnehmen. Mittlerweile sind viele Dinge ganz normal geworden. Vor jedem Training wird Fieber gemessen, wöchentlich werden wir auf Corona getestet und ansonsten gelten für uns neben dem Handballfeld die gängigen Hygieneregeln, wie für jeden anderen auch. Wir als Team sind alle froh, dass wir überhaupt wieder trainieren und auch spielen dürfen.

Gab es spezielle Vorgehensweisen oder Konzepte, die vom DHB vorgegeben wurden?

Ja natürlich, einiges habe ich ja schon eben genannt, wie das Fiebermessen und die Tests. Die Konzepte werden aber auch immer wieder überarbeitet und man darf und muss sich immer wieder auf neue Dinge einstellen. Auch bei jedem Auswärtsspiel gelten vor Ort andere Regeln. Der Verein informiert uns dann immer und wir halten uns daran. Letztendlich versuchen wir uns trotzdem immer auf das Spiel zu konzentrieren.

Kannst du uns sagen, wie es weitergeht? Spielpläne und Spiele gibt es ja nun glücklicherweise wieder. Welche Konzepte gibt es für Zuschauer und Sponsoren?

Leider können wir momentan nur eine begrenzte Anzahl von Zuschauern zu den Spielen zulassen. Es freut uns natürlich sehr, dass uns die Fans die Treue halten und dass fast alle Dauerkarten-Besitzer sowie auch der Großteil der Sponsoren ihr Abo verlängert haben. In erster Linie können wir sehr dankbar sein, dass die Saison begonnen hat und wir spielen dürfen. Alles Weitere wird sich dann zeigen. Wir befinden uns in einer Situation für die niemand etwas kann und in der niemand genau weiß wie es weitergeht. Ich denke das Sprichwort „von Spiel zu Spiel denken“ ist so treffend wie nie.

Meinst du, dass Corona den Sport allgemein und euren Sport im Besonderen nachhaltig verändern wird?

Solange die Pandemie anhält, hat diese einen großen Einfluss auf den Sportbetrieb. Wir hoffen natürlich, dass sich schnellstmöglich wieder alles normalisiert. Aber ich denke so geht es ja ganz vielen Menschen, jeder wünscht sich doch das Leben vor der Corona-Zeit zurück. Ob und wann ist unklar, bis dahin müssen wir uns so gut es geht damit arrangieren. Natürlich kann das auch dazu führen, dass es nachhaltige Veränderungen geben wird, was ich aber nicht hoffe. Was sich aber niemals ändert, ist der Wunsch jeder TUSSIE, endlich wieder in eine ausverkaufte Öschhalle einzulaufen und gemeinsam mit den Fans einen Sieg zu erkämpfen!

Kurzhubzylinder

14.08.2020 - ... und was Sie schon immer über diese kompakten und praktischen Teile wissen wollten. Haben wir´s mit einem redaktionellen Beitrag doch mal wieder in eine Fachzeitschrift geschafft – nämlich in die O + P Fluidtechnik erschienen in den Vereinigten Fachverlagen.

Sie wollen auch unbedingt wissen, was es mit pneumatischen Kurzhubzylindern auf sich hat? Dann stöbern Sie doch einfach in unserem Beitrag.

Die RIEGLER Blogger

Schlauchpakete

04.08.2020 - Direkt zum Start unseres neuen Blogs, haben wir uns etwas ganz Besonderes für Sie einfallen lassen: Die RIEGLER Polyurethan-Schlauch-Sets. Insgesamt bieten wir in unserer Aktion sechs verschiedene PU-Schlauchsets mit einer Ersparnis bis zu 80 % auf den Listenpreis – und das sogar bis Ende September! Daneben bieten die Schlauch-Sets folgende Vorteile:

Schlauchbox
  • Schutz Ihres Schlauches vor Verschmutzungen.
  • Kein unkontrolliertes »Aufspringen« und Verteilen Ihres Schlauches auf dem Boden. Stolpern wird verhindert.
  • Einfache und bequeme Schlauchentnahme Stück für Stück.
  • Schneller Zuschnitt mit der aufgedruckten Zentimeter-Skala.
PU-Schlauch
  • Besonders flexibel und knickfest.
  • Kleiner Biegeradius.
  • Großer Temperaturbereich, vielfältige Einsatzmöglichkeiten.
  • Bestens geeignet für Steckver-binder, da außenkalibriert.
Schlauchabschnieder
  • Geringer Kraftbedarf beim Ablängen von großen Rohr und Schlauchdurchmessern
  • Die langlebige Klinge schafft bis zu 20.000 Schnitte.
  • Die Schneidefläche im 90-Grad-Winkel hilft Ihnen, damit Endstücke einengeraden Schnitt erhalten.

Also nicht zögern und bei unserer Aktion gleich richtig gut abschneiden. Hier geht´s zu unseren Schlauch-Sets

Ihre RIEGLER Blogger

Blogintro

31.07.2020 - Ganz im Sinne unseres Slogans EINFACH. BESSER. MACHEN. starten nun auch wir in die Welt des Bloggens. Ab jetzt können Sie hier in regelmäßigen Abständen Wissenswertes rund um das Unternehmen RIEGLER, die Drucklufttechnik und Pneumatik und dadurch noch einiges mehr über unsere MACHER-MENTALITÄT erfahren. Um Ihnen den Start unseres Blogs zu versüßen, haben wir uns für die nächsten Tage gleich was Tolles für Sie einfallen lassen… Sie können also gespannt sein!

Die RIEGLER Blogger